Eröffnung des neuen Masterstudienganges WI+DT

Feierliche Eröffnung des neuen Masterstudienganges Wirtschaftsinformatik und Digitale Transformation

Am 23.10.2017 wurde in Potsdam der erste deutsche Studiengang für Wirtschaftsinformatik und Digitale Transformation (MSc) feierlich eröffnet. Prof. Key Pousttchi hatte eine Handvoll hochrangiger Gäste zum Campus Griebnitzsee eingeladen: So begrüßte u. a. Günther Oettinger, EU-Kommissar für Haushalt und Personal, die Studierenden des ersten Jahrgangs und erläuterte den anwesenden Gästen die große Bedeutung der Digitalisierung für Deutschland und die EU. Anschließend testete der EU-Kommissar vor den Augen des begeisterten Publikums die Virtual Reality Engine von Crytek und erlebte durch die VR-Brille ein neues Level des Entertainments. Zu den weiteren Grußwort-Rednern aus der Politik zählten die Staatssekretäre Thomas Kralinski (Chef der Staatskanzlei) und Hendrik Fischer (Ministerium für Wirtschaft und Energie), die ihrerseits die Wichtigkeit der Digitalisierung für das Land Brandenburg betonten. Aus der Wirtschaft begrüßten die Studenten zudem Dr. Bernd Welz (Chief Knowledge Officer SAP) und Cevat Yerli (CEO Crytek), aus der Forschung der Präsident der Universität Potsdam, Prof. Oliver Günther, sowie Prof. Maik Heinemann (Dekan der wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Fakultät) und Prof. Christoph Meinel (Dekan der Digital Engineering Fakultät und Geschäftsführer des HPI). Auch der RBB war vor Ort und produzierte einen kurzen Beitrag für die Abendschau.

Allen Beteiligten war klar, dass es zur erfolgreichen, aktiven Gestaltung der Digitalen Transformation in Deutschland entsprechendes Fach- und Führungspersonal braucht. Genau diese Lücke schließt die Universität Potsdam mit diesem neuen Studiengang, aus dem Generalisten und Spezialisten und gleichermaßen hervorgehen und bspw. als kommende CDOs oder Data Scientists die Zukunft von morgen mitgestalten. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem gemeinsamen Get-together, bei welchem die Studierenden die Gelegenheit nutzten, mit Vertretern und Experten aus der Praxis, Politik und Wissenschaft in den Diskurs über die Digitale Transformation einzusteigen.