15. Dezember 2017
Hanna Krasnova

Sharing Economy: Potenziale und Risiken

Definiert als zweiseitiger Markt, der auf der Nutzung nicht ausgeschöpfter Vermögenswerte basiert (Botsman, 2013), stört die sogenannte "Sharing Economy" traditionelle Wertschöpfungsketten und revolutioniert Konsumgewohnheiten weltweit. Plattformen, die das Teilen von Wohnraum (z. B. Airbnb), Autos (z.B. DriveNow, Uber) und Parkplätzen (z. B. ParkatmyHouse) ermöglichen, weisen ein steiles Wachstum auf. Der Nutzen des Sharing-Konzepts bildet die Grundlage für dessen wachsende Popularität. Verbraucher können Zugang zu Gütern, Dienstleistungen und Erfahrungen haben, von denen sie zuvor ausgeschlossen waren. Darüber hinaus kann die Wiederverwendung von Leerlaufkapazitäten einen positiven Einfluss auf die Nachhaltigkeit haben. Außerdem tragen gemeinsame Erfahrungen, die mit dem Teilen verbunden sind zu einer besseren sozialen Vernetzung bei.
15. Dezember 2017
Hanna Krasnova

Digitale Privatheit

In den letzten zehn Jahren haben sich personenbezogene Daten als Erfolgsfaktor für neue Geschäftsmodelle etabliert, indem sie bestehende Märkte transformieren oder Transaktionskosten senken. Während Nutzer im Internet surfen, online einkaufen, die neuesten Nachrichten einholen und wertvolle Verbindungen herstellen, werden ihre digitalen Spuren akribisch verfolgt, gesammelt und von zahlreichen Akteuren im Web zusammengefasst. Zum Beispiel hat eine umfassende Studie von Roesner et al. (2012) ein reiches Öko-System von über 500 Web-Trackern identifiziert, die Informationen über Benutzer über das Internet überwachen und weitergeben.